Aktuelles Schulkonzepte Schulleben

Schulhund „Herr Lehmann“

Hallo, ich bin „Herr Lehmann“, ein fast 6 Monate alter Labradorrüde. Kurz vor den Sommerferien hat mich mein Frauchen „Frau Vollmer“ zum ersten Mal mit in die Rochusschule genommen. Mittlerweile nennt man mich dort Schul- oder Klassenhund und ich sehe mein Rudel, die 4b, 3 mal in der Woche. Im Klassenraum nehmen die Kinder viel Rücksicht auf mich und versuchen sehr leise zu sein. Besonders, wenn ich auf meinem Kissen schlafen will.

Wenn dies den Kindern gelingt, stehe ich von meinem Platz auf und komme sie an ihren Tischen besuchen. Dann dürfen sie mich streicheln. Manchmal schnuppere ich auch nur im Klassenraum oder unter den Gruppentischen herum und kitzele die Schüler mit meinen Haaren. Das finde ich lustig.

Super ist auch der Dienstag! Da lesen mir manche Kinder aus den zweiten Klassen etwas vor und wenn ich gut zugehört habe, geben sie mir ein Leckerli.

Am besten finde ich aber immer den Start ins Wochenende. Dann üben die Kinder mit mir „Sitz“, „Platz“, „Pfote geben“ und „Wurst suchen“. Das verstehe ich nun alles schon so gut, dass ich immer ganz viele Leckerlis zur Belohnung bekomme.

Schulhund an der Rochusschule zu sein ist wirklich cool!

Kommentieren